lizzyborden mymidnighthingsMuss man dieses Album nun hassen oder darf man auch die moderne Ausrichtung einer Legende wie LIZZY BORDEN mögen? Nun, wenn es gut wäre dann schon. Ist es aber nicht. Wenn eine Band 11 Jahre benötigt, um solch' eine Güllle auf die geneigte Fanschar loszulassen, dann tut es mir leid. Die klebrigen Melodien, der dünne Gitarrensound und der fürchterliche Drumcomputer machen alles Zunichte, wofür die Band einst stand: Für American Metal at it's best!

bulletformyvalentine gravityWas BULLET FOR MY VALENTINE angeht, bin ich zugegebenermaßen ein wenig vorbelastet. Zählt doch ihr Debüt „The Poison“ zu den fünf am meisten gehörten Alben in meiner Sammlung überhaupt. Dennoch ist es den Walisern, meines Erachtens, nie wieder gelungen an die Qualität ihres Erstlings aus dem Jahr 2005 anzuknüpfen. Auch wenn die Folgealben, sieht man einmal von dem recht schwachen „Temper Temper“ (2013) ab, allesamt alles andere als schlecht waren. Weiterhin schien es, als hätte die Band es mit „Venom“ (2015) geschafft, sich zu rehabilitieren und „Temper Temper“ wenigstens teilweise vergessen zu machen. Man denke nur an Stücke wie „No Way Out“ oder „You Want A Battle? (Here’s A War)".

onkeltom zwischenemscherundlippeEs gibt Platten, da spricht schon alleine das Bild auf dem Cover Bände. So auch bei „Zwischen Emscher & Lippe“, der neuen EP aus dem Hause ONKEL TOM. Wer einen Blick auf die Hülle, welche eine vom Kohlenstaub braun gefärbte lange Unterhose und weitere Kleidungsstücke auf einer Wäscheleine und einen Förderturm im Hintergrund zeigt und deren Titelbild noch dazu von den Farben des FC Schalke 04 umrahmt ist, der kann sich denken, dass es hier textlich wohl kaum um das Leben der Reichen und Schönen oder den FC Bayern München geht, sondern um den Bergbau, das Ruhrgebiet und natürlich um Tom Suchs alias Tom Angelrippers Lieblingsfußballverein.

mikeshinoda posttraumaticEs steht außer Frage, dass kein LINKIN PARK Fan jemals den 21.07.2017 vergessen können wird. An diesem Tag entschloss sich Sänger Chester Bennington, seinem Leben ein Ende zu bereiten. Über den Freitod Benningtons wurde viel geschrieben und es wurde auch mindestens genau so viel über die Gründe spekuliert. Ich werde daher einen Teufel tun und mich hier an irgendwelchen Spekulationen beteiligen. Schon alleine, weil wir es hier nicht nur mit dem Suizid eines sogenannten Rockstars zu tun haben, sondern auch wegen der Tatsache, dass hinter dem Tod Chesters auch ein menschliches Schicksal steht und dieser Mensch Freunde, Kollegen und Familie hatte, die nun mit diesem Verlust und ihrer Trauer weiterhin leben müssen.

signofthejackal breakingthespellUnfassbar viel Achtziger-Jahre-Charme versprüht das 2. Album der Südtiroler SIGN OF THE JACKAL. Im Stil der ersten beiden WARLOCK-Alben plus einer Menge NWOBHM werden zumeist schnelle Stücke geboten, die schnörkellos auf die Zwölf gehen. Keine proggy Parts und endlose Soli, kurz, zackig und knackig heißt die Devise. Natürlich ist die Spielzeit von knapp 33 Minuten eine Frechheit, aber dafür hat sich wenigstens kein Stinker eingeschlichen.

Dickinson ScreamForMeSarajevoWie gut mir die Dokumentation “Scream For Me Sarajevo” gefallen hat, lässt sich ihm dazugehörigen Review sehr gut erkennen. Auch der Soundtrack liegt uns als Doppel-LP im Gatefold vor, und der stellt sich ebenfalls als 1A-Veröffentlichung heraus. Eine Sache, die bei derartigen Compilations nicht alltäglich ist.

Kataklysm meditationsNun hat es wieder länger gedauert, bis die Kanadier sich ins Studio bequemten, immerhin sind drei Jahre seit „Of Ghosts And Gods“ vergangen, welches seinerzeit recht schnell auf „Waiting For The End To Come“ folgte. Doch in dem Geschäft muss man Wege finden, um zu überleben, weswegen andere Aktivitäten Vorrang hatten. Damit meine ich weniger das EX DEO-Album „The Immortal Wars“, dem Nebenprojekt der Musiker, als vielmehr die vielen Liveaktivitäten. Da waren KATAKLYSM zuletzt neben Festivals auch oft auf Tour, unter anderem mit dem „Headbanger´s Ball“-Zirkus und anlässlich ihres Jubiläums im letzten Jahr, wo sie ihre Klassikerscheiben in Gänze gespielt hatten. Nun ist es aber wieder Zeit, der Todesblei-Fanschar etwas Neues zu präsentieren, das steht nun unter dem Titel „Meditations“ in den Läden.

powerflo bringthatshitbackMit ihrem selbst betitelten Debüt konnten POWERFLO meine Erwartungen im letzten Jahr zwar nicht übertreffen, aber zumindest voll und ganz erfüllen. Gelang es ihnen doch ebenso wie ihren Kollegen von PROPHETS OF RAGE und BODYCOUNT dem totgesagten Crossover neues Leben einzuhauchen.

marillion allonetonightWie kaum eine andere Band lebt die Truppe aus Aylesbury den progressiven Gedanken und erfindet sich von Platte zu Platte neu. Auch wenn sie damit den Erfolgen ihrer frühen Scheiben quais aus dem Weg gingen, so konnten sie sich bis heute den Ruf einer stets relevanten Institution erarbeiten. Vor allem zu ihren Fans pflegten sie immer ein besonderes Verhältnis, viele Liveveröffentlichungen kamen nur über den Fanclub auf den Markt. Mittlerweile haben MARILLION mit EAR Music ein festes Label hinter sich und bringen nun mit "All One Tonight (Live At Royal Albert Hall)" eine DVD weltweit heraus.

YesARW Apollo2016 vereinten Jon Anderson, Trevor Rabin und Rick Wakeman ihr außergewöhnliches Talent und feierten mit einer Reihe von Konzerten das musikalische Erbe von Yes – angefangen von den 1970er Jahren bis in die 1990er. Anfang 2017 präsentierten Yes, featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman, ihre spektakuläre Liveshow in Großbritannien. Ihr ausverkauftes Konzert im Manchester Apollo wurde hier für die Nachwelt festgehalten. Am 7. September 2018 veröffentlicht Eagle Vision von Yes, featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman: “50th Anniversary - Live At The Apollo” gefilmt in High Definition auf DVD, Blu-ray, 2CDs & 3LPs.

interview monument 01MONUMENT aus London stehen für arschtretenden Heavy Metal alter Schule, der sehr an IRON MAIDEN erinnert. Mittlerweile liegt bereits der dritte Longplayer vor, der wieder sehr gelungen klingt und irgendwie den Spagat zwischen Achtziger Jahre und der Jetztzeit hinbekommt. Grund genug, um einmal bei Sänger Peter Ellis nachzuhaken.

necrytis dreadenruinKaum ist ein Jahr seit dem Debüt „Countersighns“ vergangen, legen die Mannen von NECRYTIS nach. Und das, was da an meine Ohren dringt ist wiederum edelster US-Stahl, wie man ihn lieben muss. Nicht purer Achtziger Metal, eher die Neunziger Schiene mit starker Prog-Tendenz (dezente Seventies-Vibes). NECRYTIS gehören allerdings zu der Spezies, welche nie den Faden verlieren und deren Hauptaugenmerk auf nachvollziehbaren Strukturen liegt und auch gute Melodien im Fokus haben. Die erschließen sich oft zwar erst nach mehreren Durchläufen, dann haken sie sich ins Fleisch.

Unterkategorien


Neckbreaker präsentiert

Letzte Galerien

live 20180621 0235 inextremo

In Extremo

live 20180621 0234 inextremo

In Extremo

live 20180621 0233 inextremo

In Extremo

live 20180621 0232 inextremo

In Extremo

live 20180621 0231 inextremo

In Extremo

live 20180621 0230 inextremo

In Extremo

live 20180621 0229 inextremo

In Extremo

live 20180621 0228 inextremo

In Extremo

live 20180621 0227 inextremo

In Extremo

live 20180621 0226 inextremo

In Extremo

live 20180621 0225 inextremo

In Extremo

live 20180621 0224 inextremo

In Extremo

live 20180621 0223 inextremo

In Extremo

live 20180621 0222 inextremo

In Extremo

live 20180621 0221 inextremo

In Extremo

live 20180621 0220 inextremo

In Extremo

live 20180621 0219 inextremo

In Extremo

live 20180621 0218 inextremo

In Extremo

live 20180621 0217 inextremo

In Extremo

live 20180621 0216 inextremo

In Extremo

live 20180621 0215 inextremo

In Extremo

live 20180621 0214 inextremo

In Extremo

live 20180621 0213 inextremo

In Extremo

live 20180621 0212 inextremo

In Extremo

live 20180621 0211 inextremo

In Extremo

live 20180621 0210 inextremo

In Extremo

live 20180621 0209 inextremo

In Extremo

live 20180621 0208 inextremo

In Extremo

live 20180621 0207 inextremo

In Extremo

live 20180621 0206 inextremo

In Extremo

live 20180621 0205 inextremo

In Extremo

live 20180621 0204 inextremo

In Extremo

live 20180621 0203 inextremo

In Extremo

live 20180621 0202 inextremo

In Extremo

live 20180621 0201 inextremo

In Extremo

live 20180621 0131 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0130 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0129 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0128 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0127 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0126 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0125 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0124 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0123 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0122 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0121 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0120 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0119 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0118 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

live 20180621 0117 mririshbastard

Mr. Irish Bastard

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015